Print logo

Praktikum
Neue Praktikanten im Sommer 2021

Die Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) Korea bietet weiterhin Praktikumsplätze für angehende Fachkräfte an. Im Mai und Juni wurden drei neue Praktikanten eingestellt.

Aktuelle oder voraussichtliche Hochschulabsolventen in Bereichen, die für die Aktivitäten der Stiftung relevant sind, haben weiterhin die Möglichkeit, sich für ein Forschungspraktikum bei der Hanns Seidel Stiftung Korea zu bewerben. Unsere Praktikanten haben die Möglichkeit, an Veranstaltungen mit Fachleuten ihres Gebietes teilzunehmen, vertiefte Recherchen durchzuführen und bei den täglichen organisatorischen Aufgaben mitzuhelfen. Die Möglichkeit, echte Erfahrungen in den Bereichen innerkoreanische Beziehungen, Umweltschutz und Entwicklungen zu sammeln, ist für Praktikanten bei der HSS garantiert.

Im Mai trat Erko Elblaus dem Büro der HSS Korea als Forschungspraktikant bei, der bisher die Gelegenheit hatte, an mehreren Veranstaltungen teilzunehmen und zu assistieren, wie z.B. dem 2. Gemeinsamen Seminar zwischen SNU GSPA und HSS, dass die Herausforderungen für die öffentliche Verwaltung durch COVID-19 präsentierte, und dem 2021 Goyang City Forum. Neben dem Schreiben von Artikeln und internen berichtet arbeitet Herr Elblaus auch an mehreren Forschungsprojekten in Bezug auf Estland und die koreanische Halbinsel. Lea-Marie Dörre kam im Juni dazu und hatte bisher die Gelegenheiten, an Veranstaltungen wie dem 2021 Goyang City Forum und dem 2021 Jeju Peace Forum teilzunehmen. Frau Dörre liefert auch Übersetzungen für verschiedene HSS-bezogene Materialien, schreibt Artikel über besuchte Veranstaltungen und organisierte ein Seminar zum Thema erneuerbare Energien zwischen Korea und Deutschland. Anja Molek kam Anfang Juli als neue Forschungspraktikantin zur HSS und hat bereits begonnen, bei allen Aufgaben zu assistieren, mit denen Praktikanten regelmäßig zu tun haben, einschließlich dem Schreiben von Berichten, Artikeln und dem Übersetzen von Dokumenten.

Im Juni beendeten Youjin Cho und Haan Choi ihre Praktika. Her Choi half bei der Organisation von Veranstaltungen und Workshops, wie der KIPCO Korea-German Unification Academy und dem EU-Korea Young Scholar´ Workshop. Darüber hinaus schrieb Herr Choi Artikel und interne Berichte, recherchierte Themen, die für die Aktivitäten von HSS relevant waren, und trug zu den täglichen operativen Aufgaben bei. Frau Cho spielte auch eine wichtige Rolle bei der Organisation und Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen und schrieb Artikel über die Aktivitäten von HSS Korea. Darüber hinaus entwarf Frau Cho Werbematerialien für Veranstaltungen und widmete dem Engagement über soziale Medien besondere Aufmerksamkeit. Beide Forschungspraktikanten trugen auch aktiv zu Übersetzungsaufgaben und anderen täglichen Pflichten bei. Ab Juni wechselte Frau Cho in eine Teilzeitstelle als Project Research Assistentin. Durch die Erfahrungen und Beziehungen, die entstanden sind, hat das Praktikum für viele unserer Praktikanten ein starkes Fundament für ihre zukünftigen Unternehmungen gelegt. Bitte beachten Sie die COVID-19-bezogenen Visabestimmungen und bewerben Die sich mindestens 6 Monate vor dem Zeitraum, in dem Sie ein Praktikum absolvieren möchten.