Print logo

Exkursion
Seminar und Feldstudie zur Nachhatigkeit auf der koreanischen Halbinsel

Am 28. November veranstaltet die Hanns-Seidel-Stiftung Korea einen Seminar zum Thema der Wiederaufbauung der Umwelt und zur Nachhatigkeit auf der koreanischen Halbinsel.

Deshalb organisiert die HSS Korea am 28. Und 29. November eine Exkursion nach Goseong.

Die Exkursion beginnt mit einem Seminar, welches gemeinsam mit dem DMZ Museum veranstaltet und von der UniKorea Stiftung unterstützt wird.

 

Am ersten Tag der Exkursion nehmen die Teilnehmer an einem Seminar zum Thema der Wiederaufbauung der Umwelt und zur Nachhatigkeit auf der koreanischen Halbinsel teil. Die eingeladenen Sprecher sind verschiedene Experten aus einer Zahl von Umweltorganisationen wie z.B der Hong Kong Bird Watching Society, dem Korea Wildlife Institute, der Birds Korea, dem Korea Federation for Environmental Movment und der Hanns-Seidel-Stiftung Korea.

Am zweiten Tag wird eine Feldstudie für die in Goseong beiheimateten Seevögel durchgeführt und anschlißend wird die Civilian Control Line und das Wiedervereinigungs Observatorium besucht.

 

Die Hanns-Seidel-Stiftung Korea veranstaltet  Forschungsexkursionen wie diese um das Bewusstsein für gefährdete Vogelarten und dessen Erhaltung zu stärken. Die Exkursion kann kostenfrei besucht werden, bitte registrieren Sie sich online unter:

https://docs.google.com/forms/d/12PMc68mFDhOJtdw6S8ov2DwJVygxZaiZshO2E1Y-MCM/edit?fbclid=IwAR0vZMmbMJVAfvFpEjOvAYWwDCWaPBcZRTVTIVPOORSVqYBcMCQWVxuiyVA