Print logo

Meeting
Wassermanagement und Internationale Kooperation

Die Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) in Korea arbeitet seit über 30 Jahren in Südkroea, u.a. zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung. In Kooperation mit K-Water werden diese Ziele umgesetzt.

Wasser ist eines der wichtigsten Elemente der Erde. Das südkoreanische Wassermanagementunternehmen K-Water sichert sowohl Wasserversorgung und -management als auch erneuerbare Energien für Südkorea. Mit 83 fertiggestellten Projekten weltweit ist K-Water nicht nur ein wichitger Versorger Südkoreas, sondern auch ein wertvoller Partner für die Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) Korea.

Die HSS Korea arbeitet seit über 30 Jahren in Südkroea, u.a. zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung. Auch hierbei spielt Wasser eine entscheidende Rolle. Im Zuge des intensiveren Dialogs auf der koreanischen Halbinsel wächst auch das Interesse südkoreanischer Unternehmen nach Nordkorea zu expandieren.

Die HSS Korea und K-Water stehen diesbezüglich im regelmäßigem Dialog. Am 05. März 2020 besuchte Dr. Bernhard Seliger, Repräsentant der HSS Korea sowie Mitarbeiter aus dem Büro in Seoul, die Zentrale von K-Water in Daejeon, um die Inhalte der Zusammenarbeit in 2020 zu besprechen. Auf der Agenda stehen Wassermangement, Gezeitenenergie und Clean Development Mechanism (CDM, Mechanismen für umweltverträgliche Entwicklung), durch welche K-Water versucht auf der gesamten koreanischen Halbinsel aktiv zu werden.