Print logo

Veranstaltung
JSMC-Seminar über Rechtsbewegungen in Europa an der HUFS

Am 4. Juni hielt Prof. Dr. Dr. Alexander Görlach ein Seminar zum Thema “Why Europe is moving to the right? – Global trends and regional peculiarities”. Das Seminar wurde vom Institut für Europastudien der Hankuk University of Foreign Studies veranstaltet und von Prof. Dr. Kim Si Hong organisiert. Alexander Görlach ist Professor für Ethik und Theologie und lehrt derzeit an der New York University.

Prof. Dr. Dr. Alexander Görlach, wurde von der Hankuk University of Foreign Studies dazu eingeladen ein Seminar am Institut für Europastudien zu halten, das von Prof. Dr. Kim Si Hong organisiert wurde. Der Titel des Seminars lautete “Why Europe is moving to the right? – Global trends and regional peculiarities”. Es befasste sich mit den Gründen, warum in verschiedenen europäischen Ländern der Trend der Zunahme von rechtsgerichteter Befürwortung in der Politik zu beobachten ist.

Im Rahmen des Seminars geht Alexander Görlach auch auf die politischen Ereignisse der letzten Jahre in nicht-EU-Ländern und deren Anti-Liberationstendenzen ein, wie zum Beispiel in den Vereinigten Staaten von Amerika, der Türkei, Ungarn und dem Vereinigten Königreich. Rechtsgerichtete Politiker scheinen ähnliche Methoden und Strategien zu verwenden, wie unter anderem einwanderungsfeindliche Maßnahmen und Diskriminierung. Alexander Görlach wies jedoch auf die Bedeutsamkeit der unabhängigen Medien und des individuellen Handelns hin. Es war ein informatives und interaktives Seminar, an dem alle Studierenden teilnehmen und ihre Erfahrungen sowie Gedanken zu diesem Thema austauschen konnten. Studierende aus verschiedenen Ländern besuchten das Seminar und hatten die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen. Themen wie die politischen Ansichten zu Flüchtlingsbewegungen, Demokratie und die Rolle der Gesellschaft in diesen kritischen Zeiten wurden angesprochen.

Alexander Görlach ist Professor für Ethik und Theologie und lehrt derzeit an der New York University. Darüber hinaus ist er Senior Fellow des Carnegie Council for Ethics in International Affairs und Senior Associate an der University of Cambridge. Außerdem ist er Autor und hält Gastvorlesungen, bei denen er gerne mit Studenten austauscht. Druch die langjährige Beziehung zwischen Alexander Görlach und der Hanns-Seidel-Stiftung Korea, haben Young Soo Kim und Hannah Schiff von der HSS Korea die Möglichkeit genutzt ihn während seines Besuches in Seoul zu treffen und das Seminar zu besuchen.