Print logo

Publikation
Informationshandbuch zu Watvögeln

Die Hanns-Seidel-Stiftung Korea hat die Veröffentlichung eines neuen informationshandbuches in Nordkorea unterstützt. Bei der Veröffentlichung handelt es sich um eine Identifikationshilfe zu Watvögeln in Nordkorea und und auf dem East Asian – Australasian Flyway.

Das Handbuch wurde von dem Nordkoreanischen Ministerium für Land und Umweltschutz, einem langen Patner der HSS Korea, veröffentlicht. Es dient als Handbuch für Forscher und Studeten und beinhaltet jeweilig kurze Zusammenfassungen über die wichtigsten Watvogelarten im Land. Durch diese könne die heimischen Vogelarten besser verstanden, identifiziert und erforscht werden. Das Handbuch beinhaltet unter anderem Informationen und Illustrationen des Löffelstrandläufer und dessen kritisch bedrohten Situation. Die Bevölkerung dieser Vogelart hatt sich in den letzten dreißig Jahren um fast 90% verkleinert. Der Löffelstrandläufer ist deshalb seit 2008 nach Definition der Union for the Conservation of Nature (IUCN) eine bedrohte Vogelart. Die Hanns-Seidel-Stiftung Korea unterstützt Projekte zum Schutz von bedrohten Arten wie dieser soweit wie möglich.

Diese Veröffentlichung dient als Hilfsmittel zur Artenidentifizierung beim Beobachten und Untersuchen von Vögeln. Nachdem ein Vogel korrekt identifiziert wurde, könne effektievere Maßnahmen zum Schutz getroffen werden, welches die Arbeit auf Nordkoreanischem Boden stark vereinfacht.

Die Bearbeitung und Veröffentlichung des Handbuches wurde von der Hanns-Seidel-Stiftung Korea, Birdlife Australia und der East Asian-Australasian Flyway Partnership unterstützt. Wir und unsere Partner arbeiten daran, dass bedrohte Arten durch Publikationen wie diese gezielter identifiziert und geschützt werden könne, sowohl national als auch entlang des East Asian - Australasian Flyway.