Print logo

Meetings
Dr. Thomas Schäfers Besuch in der Republik Korea

Die Hanns Seidel Stiftung Korea hat Dr. Thomas Schäfer in die Republik Korea eingeladen, um gemeinsam mit K-Water eine Sitzung des Korea Global Forum for Peace 2021 zu moderieren. Dr. Thomas Schäfer war zweimal als deutscher Botschafter in Pjöngjang, Nordkorea, tätig. Während seines Aufenthalts in Südkorea besuchte er verschiedenste politische Institutionen und sprach mit Expertinnen und Experten.

(von links: Bernhard Seliger, Jeong Se-Hyun, Dr. Thomas Schäfer)

(von links: Bernhard Seliger, Jeong Se-Hyun, Dr. Thomas Schäfer)

Treffen mit dem geschäftsführenden Vizepräsidenten des Nationalen Einigungsbeirats

Zu Beginn seiner einwöchigen Reise nach Südkorea traf Dr. Thomas Schäfer in Seoul Jeong Se-Hyun, stellvertretender Vorsitzender des National Unification Advisory Council (NUAC). Gemeinsam erörterten sie die politischen Entwicklungen auf der koreanischen Halbinsel und die Schwierigkeiten der Wiederaufnahme des Dialogs mit Nordkorea. Die Hanns-Seidel-Stiftung Korea lud Dr. Schäfer ebenfalls zur Teilnahme am Korean Global Peace Forum des Wiedervereinigungsministeriums ein - ein dreitägiges Forum, das am 31. August begann.

Treffen mit Lee Dalgon, ehemaliger Minister für öffentliche Verwaltung und Sicherheit

Herr Kim Young-Soo, Dr. Thomas Schäfer und Dr. Bernhard Seliger trafen sich am 30. August gemeinsam mit Herrn Lee Dalgon, ehemaliger Minister für öffentliche Verwaltung und Sicherheit, um über die parlamentarische Zusammenarbeit für den innerkoreanischen Austausch und den Frieden auf der koreanischen Halbinsel zu diskutieren.

Weitere Informationen über das Treffen finden Sie in den entsprechenden Zeitungsartikeln (nur auf Koreanisch):

http://www.dhns.co.kr/news/articleView.html?idxno=266274

http://www.fksm.co.kr/news/view.php?idx=54730

 

Treffen mit dem Chargé d'Affairs a.i. in der US-Botschaft

Das koreanisch-amerikanische Bündnis ist ein Eckpfeiler für die Entwicklungen auf der koreanischen Halbinsel. Anlässlich seines Besuchs in Seoul auf Einladung der Hanns-Seidel-Stiftung traf Dr. Thomas Schäfer daher ebenfalls den amtierenden Leiter der US-Botschaft, Chargé d'Affairs Chris del Corso, zu einem Meinungsaustausch über die Lage auf der koreanischen Halbinsel. Gemeinsam diskutierten sie das nordkoreanische politische Systems, um neue Wege des Dialogs mit Nordkorea während der Amtszeit von Präsident Biden zu finden. Dr. Schäfer betonte, dass die Hardliner Nordkoreas derzeit zwar die Politik des Landes dominierten, es aber auch gemäßigte Kräfte gebe, die an Öffnung und wirtschaftlichem Austausch interessiert seien. Dies könne durch geeignete politische und dialogische Angebote gefördert werden.

Abendessen mit dem deutschen Botschafter in Seoul

Im Rahmen seines von der Hanns-Seidel-Stiftung Korea organisierten Besuchs in Korea wurde Dr. Schäfer auch von S.E. Michael Reiffenstuel, dem deutschen Botschafter in Seoul, zu einem freundschaftlichen Abendessen mit Diplomatinnen Diplomaten sowie Analystinnen und Analysten eingeladen.