Print logo

Webinar
Humanitäre Lage in Nordkorea

Dr. Seliger wird am Donnerstag, den 15. Oktober 2020, 14.00 - 15.30 Uhr MEZ, an einem Webinar/Roundtable-Gespräch teilnehmen, das vom Korea-Zentrum der ISDP veranstaltet wird, um die aktuelle humanitäre Lage und die Auswirkungen von Sanktionen und humanitärer Hilfe in der DVRK zu diskutieren.

Während Berichte über steigende Fälle von Corona-Viren in der ganzen Welt auftauchen, ist Nordkorea nach eigenen Angaben noch immer Corona-frei. Experten und NGOs sind dennoch sicher, dass Nordkorea ebenso von der Pandemie betroffen ist.

In Verbindung mit den derzeit verhängten Sanktionen und verschiedenen Naturkatastrophen, die die bereits bestehende Ernährungsunsicherheit noch verschärfen, ist die gegenwärtige humanitäre Situation in Nordkorea höchstwahrscheinlich fatal aus. Darüber hinaus haben die selbst verhängten Corona-Schutzmaßnahmen die Isolation des Landes weiter verschärft, so dass nun auch humanitäre Hilfe von außen abgelehnt wird.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet das Korea-Zentrum der ISDP ein Webinar/Roundtable-Gespräch, das am Donnerstag, dem 15. Oktober 2020, 14.00 - 15.30 Uhr MEZ, die aktuelle humanitäre Lage und die Auswirkungen von Sanktionen und humanitärer Hilfe in der DVRK beleuchten soll.

Das Webinar wird Fragen behandeln wie: Welche Rolle spielt die internationale Gemeinschaft bei der Bereitstellung humanitärer Hilfe für Nordkorea? Und wie können humanitäre Hilfe und Entwicklungshilfe beschleunigt und besser koordiniert werden?

Neben anderen eingeladenen Rednern wird Dr. Seliger an der Diskussion teilnehmen, die von Dr. Lars Vargö, Leiter des Japan-Zentrums des ISDP, moderiert wird.

Um an der Veranstaltung teilzunehmen, melden Sie sich bitte hier an.